Mein Antrieb? - Das Leben.

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Bilder lügen nicht" - Phrasen, die schon unzählige Male bemüht wurden und doch nicht auf den Punkt bringen, was Fotografie ist und ausmacht. Denn Fotografie ist immer eine subjektive Wiedergabe des Gesehenen, immer ein Spiegelbild desjenigen, der ein Foto anfertigt. 

Auch wenn von vielen Seiten immer Objektivität beschworen wird, gibt es diese nicht. Beginnt das Subjektive doch bereits bei der Auswahl des Ausschnitts, bei der Wahl der Aufnahmeparameter und geht bis zur Entscheidung, wann der Auslöser betätigt wird.

Deshalb ist meine Art des Fotografierens immer meine eigene Sprache, mein eigener Ausdruck. Meine Fotos entstehen immer in einem Kontext, sprechen zwar für sich, es muss aber nicht selten der Zusammenhang erklärt werden, um sie, ihre Entstehungsgeschichte und deren Aussage zu verstehen.

 

Meinen Bildern ist dennoch eines gemein: Sie sind Ausschnitte des Lebens, sind Zeugnisse und Einblick und zeigen letztlich meine Sicht der Dinge. Diese Realitäten können berühren, erstaunen, verstören - ganz so wie das Leben selbst.

 

JAN ZAWADIL

fotojournalist I documentary photography I art photography

RUMÄNIEN
KUCKUCKSUHR
EXTREM
PEOPLE
DAY-TO-DAY BUSINESS
KZ DACHAU
EIN NEUES LEBEN
RUMMEL
ART
Holocaust-Mahnmal_JAN ZAWADIL
SCHAFSCHUR
FLÜCHTLINGE
SIEBENBÜRGEN
ZAPFENERNTE
CORPORATE
REFUGEES
ART PHOTOGRAPHY
DAY-TO-DAY BUSINESS
DAY-TO-DAY BUSINESS
Nachteinsatz_06
SHOPPERS PARADISE
TRADITION 4.0
EXTREM
CORPORATE

© 2020 by JAN ZAWADIL

  • Facebook
  • Instagram